>

Besuche wieder möglich

Besuche sind unter Einhaltung folgender Regelungen wieder zugelassen:

  • Alle Besucher*innen benötigen einen aktuellen negativen Corona-Test mit offizieller Bescheinigung einer anerkannten Teststelle. Diese Testpflicht gilt auch für vollständig geimpfte, geboosterte oder genesene Besucher*innen. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend. Die UMG bietet keine Testmöglichkeiten für Besucher*innen an.
  • Pro Patient*in – ein*e Besucher*in – für eine Stunde pro Tag. Bitte beachten Sie die Besuchszeiten.

Patient*innen werden gebeten, auf freiwilliger Basis einen aktuellen negativen Corona-Test mitzubringen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Anmeldung.

Für notwendige Begleitpersonen minderjähriger Patient*innen gilt 3G: genesen, geimpft oder negativ getestet, plus FFP2-Maske (ein Test ist für vollständig Geimpfte und Genesene nicht notwendig).

Wir bitten alle Besucher*innen, Begleitpersonen und Patient*innen daran zu denken, die Unterlagen für den Corona Sichtungspunkt auszufüllen. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

Liebe Besucher*innen der Website,

als Zentrum der Maximalversorgung und als einzige Kinderklinik der Region gewährleisten wir einerseits universitäre Forschung, studentische Lehre und hochspezialisierte Medizin und andererseits die ambulante und stationäre Versorgung für Kinder- und Jugendliche mit akuten und chronischen Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der Kinder- und Jugendmedizin.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über unsere Klinik, das medizinische Leistungsspektrum, die studentische Lehre und unsere wissenschaftlichen Schwerpunkte.

Unsere Patient*innen sind Kinder vom Neugeborenen bis zum 18-jährigen jungen Erwachsenen. Sie stehen im Mittelpunkt unserer tagtäglichen Bemühungen - für sie sind wir rund um die Uhr da. Dabei sind die Eltern und Sorgeberechtigten ein wichtiger Teil der Behandlung. Auch für Ihre Sorgen und Fragen sind wir jederzeit ansprechbar.

Unsere Forschungsschwerpunkte beschäftigen sich mit kindlichen Erkrankungen des Gehirns und Nervensystems. Unser Ziel ist es, die Ursachen besser zu verstehen und diese Erkenntnisse möglichst rasch in neue Diagnostik- und Therapieverfahren umzusetzen.

Die Mitarbeiter*innen und ich freuen uns über Ihr Interesse an unserer Klinik. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie Fragen haben oder Dinge unklar bleiben, wir gehen diesen Weg gerne gemeinsam mit Ihnen.

Ihre
Univ.-Prof. Dr. Jutta Gärtner

Unsere Forschungsschwerpunkte zum Thema „Angeborene seltene Erkrankungen“

6. Hamburger Wissenschaftspreis 2019

Zur Presseinformation vom 08.11.2019
"Prof. Jutta Gärtner erhält Hamburger Wissenschaftspreis 2019 „Angeborene seltene Erkrankungen“

Für Sie interessant

Unterstützen Sie die Kindergesundheit

Spenden & Fördern

Mit Ihrer Unterstützung konnten wir bereits verschiedene Projekte für unsere kleinen Patient*innen umsetzen - von den Klinikclowns bis zu Unterstützungsangeboten für schwerstkranke Kinder und ihre Familien.

Kontakt: 0551 3967015

Unsere Zentren

Gebündeltes Wissen unter einerm Dach

Wir arbeiten Hand in Hand sowohl mit Kolleg*innen vor Ort als auch mit nationalen und internationalen Expert*innen, um die für Ihr Kind bestmögliche Behandlung zu leisten.

Die wichtigsten Kontakte auf einen Blick

24 Stunden-Rufnummer Kinderklinik
0551 3967670

Kinderärztlicher Notdienst
0551 3967670

Sekretariat Prof. Gärtner
0551 3967015

Stationen
0551 3922974 (Station 0031)
0551 3966296 (Station 0131)
0551 3965382 (Station 2031)
0551 3966229 oder -66230 (Station 3031)
0551 3966129 oder -66227 (Station 4031)

Tagesklinik
0551 3962323 (Case Management)
0551 3967670 (Pädiatrische Tagesklinik)
0551 3961762 (Pädiatrisch-psychosomatische Tagesklinik)

Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)
0551 3969099 (Anmeldung)
0551 3969100 (Sekretariat)

Klinikschule
0551 3910787

Labore
0551 3966292  (Polilabor)
0551 395904 oder 3913657  (Stoffwechsel- und DNA-Labor)

Folgen Sie uns